Life is rushing through



  Startseite
    Sonnenstrahlen im Wind
    Erinnerungen an Sommernächte
    Spiegelscherben
  Über...
  Archiv
  Rights
  Lieblinge
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Freunde
    abend.licht
    ilovedoc
    ein.sommernachtstraum
   
    marmorhaende

   
    broken-angels

   
    maryquinn

   
    schatten-der-schlaefer

   
    my-colorful-tear

    - mehr Freunde


Links
   Perlenschmuck


https://myblog.de/mondrausch

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Vergangenheit in der Gegenwart

Gestern war ich mit S. zusammen schwimmen, das erstemal seit einer halben Ewigkeit das wir beide etwas zusammen machen. Und mit einer halben Ewigkeit meine ich nicht ein paar Wochen oder Monate, es ist weit mehr als ein Jahr vergangen seit dem ich und S. das letzte mal etwas zu zweit unternommen haben. In den letzten Monaten haben wir ja hin und wieder etwas unternommen zusammen mit den anderen aber wir waren nie zu zweit weg. Und dann ausgerechnet gestern zusammen Schwimmen. Das gemeinsame schwimmen mit ihr hatte ich eigentlich damals vor zwei Jahren als letzter Verzweifelten Versuch geplant unsere Freundschaft zu retten, was neben bei bemerkt nicht funktioniert hat. Es hat sich wirklich so angefühlt als wären wir immer noch beste Freundin, es war wie früher nur das wir uns nicht über die selben Sachen Unterhalten haben. Früher kannten wir alle Menschen über die wir geredet haben, wir hatten den selben Freundeskreis und auch unsere Wochenenden haben wir zusammen in der Tanzschule verbracht und jetzt ziehen wir unsere Bahnen durch das kalte Wasser des Hallenbads und reden über die Fos, unsere Mitschüler und ihren Einstellungstest. Es hat so etwas von alten Freundin die sich seit einer Ewigkeit kennen aber ihre eigenen Wege gehen. Es ist wirklich sehr seltsam wie sehr S. den Anschluss wieder sucht, ich glaube sie hat ihre rosa rote Brille im letzten Jahr abgelegt und fest gestellt das M. nicht der Mittelpunkt der Welt ist. Doch so wie früher wird es trotzallem nicht mehr werden, schon alleine weil sich unsere Leben vollkommen verändert haben und wir keine Realschüler mehr sind die jede Pause zusammen kichern und lachen. Und auf der anderen Seite ist einfach zu viel zwischen uns vorgefallen was eine solche enge Bindung einfach unmöglich macht.

6.10.09 19:03
 
Letzte Einträge: Der beste Platz der Welt, Lieber Unbekannter,


Werbung


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Seelentinte / Website (7.10.09 14:54)
Hallöchen!

Es wird vielleicht nicht mehr wie früher werden, aber deswegen muss es ja nicht schlechter werden.
Ich wünsche dir, dass du diese Freundschaft aufrecht erhalten wirst, falls du dir es wünscht.
Manche Sachen verändern sich, Menschen und somit auf Freundschaften. Das muss nicht immer das Ende bedeuten, sondern kann auch Chancen mit sich bringen.

Vielen Dank für deine ehrlichen Worte! =)
Ja, es ist alles zwiegespalten, keine durchgängige Linie, bis auf uns.
Es wäre soviel einfacher, wenn er keine Freundin hätte... Aber so ist es halt.
Auf sowas würde ich mich mit ihm nicht einlassen, dass weiß er auch. Ich könnte das einfach nicht.
Es würde mich wahrscheinlich emotional umbringen.
Für deine Freundin hoffe ich, dass sich alles zum Guten für sie wendet, wie es auch immer sein mag.

Liebe Grüße,
Seelentinte

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)

 Smileys einfügen
s



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung