Life is rushing through



  Startseite
    Sonnenstrahlen im Wind
    Erinnerungen an Sommernächte
    Spiegelscherben
  Über...
  Archiv
  Rights
  Lieblinge
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Freunde
    abend.licht
    ilovedoc
    ein.sommernachtstraum
   
    marmorhaende

   
    broken-angels

   
    maryquinn

   
    schatten-der-schlaefer

   
    my-colorful-tear

    - mehr Freunde


Links
   Perlenschmuck


http://myblog.de/mondrausch

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Streit und Absagen

Ich weiß nicht was ich schreiben soll, gerade im Augenblick kommt so viel und ich möchte am liebsten nur noch schreien und weinen oder einfach zusammenbrechen. Ich streite mit meiner Mutter, warum hätte ich nicht einfach meinen Mund halten können, als würde sich irgendetwas ändern nur weil ich einmal mein Maul aufkriege und etwas sage. Als könnten wir nur weil wir einmal darüber reden die letzten 20 Jahre vergessen, vergessen das sie nicht für mich da war als ich sie am nötigsten gebraucht hätte und das ich mich selbst zurück gekämpft habe. Ich bin nicht meine Schwester, ich bin kompliziert und verkorkst und sie ist da nicht unschuldig dran und jetzt sitzt sie dort und redet mit meiner Schwester und ich möchte kotzen. Ja zeigt mir nur wie gut ihr euch versteht, zeigt mir nur was ich haben könnte wenn ich nicht ich wäre. Wenn ich einfacher wäre, wenn ich mehr wie meine Mutter und weniger wie mein Vater wäre. Ihr könnt mich doch alle mal! Und dann kriege ich jeden Tag einen ganzen Haufen Absagen für Unis und alle anderen die ich kenne haben Zusagen gekriegt und ich möchte heulen und muss aber Lächeln weil man sich ja schließlich für seine Freunde freuen sollte. Dabei fühle ich mich dabei nur schlecht, weil sie alle schlechter waren im Abitur, das hört sich so an als wäre ich mega Stolz darauf aber so ist das nicht, sie haben einfach keine so guten Noten gehabt wie ich und trotzdem können sie alle das studieren was sie auch gerne studieren möchten und ich sitze dort und kriege eine Absage nach der anderen und Lächle trotzdem nett wenn sie mir von ihren Zusagen erzählen. Warum ist dieses beschissene Leben so verdammt unfair? Welcher verdammte Idiot bildet sich ein aufgrund eines Abiturs könne er beurteilen wie gut ich mich in einem Psychologie Studium anstelle? Und vorallem wie kommt dieser Idiot darauf das ich mich schlecht anstellen würde? Im Gegensatz zu den meisten anderen Bewerbern hatte ich Psychologie als Hauptfach in den letzten drei Schuljahren und ich habe eine Wissenschaftliche Arbeit zu einem Psychologischen Thema erstellt. Ich bin also weniger gut geeignet für dieses Studium als andere? Wie viele Leute haben den bitte diese Vorraussetzungen? Die wenigsten und trotzdem kriegen die einen Studienplatz und ich nicht. Das ist so beschissen und unfair. Wozu habe ich mich so angestrengt und habe so viel gelernt wenn ich jetzt doch keinerlei Chancen auf einen Studienplatz habe? Ich hätte auch das ganze Jahr nur das nötigste tun können, es hätte keinen Unterschied gemacht, ich wäre anstelle von Platz 1100 auf Platz 2000 aber wo liegt der Unterschied, Kein Studienplatz ist kein Studienplatz!
8.8.12 22:34


Werbung





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung