Life is rushing through



  Startseite
    Sonnenstrahlen im Wind
    Erinnerungen an Sommernächte
    Spiegelscherben
  Über...
  Archiv
  Rights
  Lieblinge
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Freunde
    abend.licht
    ilovedoc
    ein.sommernachtstraum
   
    marmorhaende

   
    broken-angels

   
    maryquinn

   
    schatten-der-schlaefer

   
    my-colorful-tear

    - mehr Freunde


Links
   Perlenschmuck


http://myblog.de/mondrausch

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Stepping Stone

I remember way back way back when
I said I never wanna see your face again
Cause you were loving yes your loving somebody else
And I knew oh yes I knew I couldn’t control myself
And now they bring you back into my life again
And so I put on a face just like your friends
But I think you know oh yes you know whats going on
Cause the feelings in me oh yes in me are burning strong


But I will never be your stepping stone
Take it all or leave me alone
I will never be your stepping stone
I’m standing upright on my own

You still call me up from time to time
And it would be so hard for me not to cross the line
The words of love lie on my lips just like a curse
And I knew oh yes I knew they’d only make it worse
And now you have the nerve to play along
Just like the mistro beats in your song
You got your kicks you get your kicks from playing me
And the less you give the more I want so foolishly


But I will never be your stepping stone
Take it all or leave me alone
I will never be your stepping stone
I’m standing upright on my own…
No I will never be your stepping stone
Take it all or leave me alone
I will never be your stepping stone
I’m standing upright on my own
Never be your stepping stone
Take it all or leave me alone
I will never be your stepping stone
I’m standing upright on my own

Duffy/Stepping Stone

Er denkt ich würde ihn noch lieben, wie falsch er damit liegt. Ich liebe ihn nicht. Ich denke kaum noch an ihn und wenn ich ihn sehe dann sind da keine Schmetterlinge im Bauch und auch kein Schmerz. Er hat eine neue, ein Mädchen, ein Kind nicht älter als 14! Doch was solls wenn er sie mag. Er soll nur aufhören zu glauben ic würde ihn noch lieben, das macht mich wirklich wütend, ich liebe ihn nicht und ich werde niemals mehr für ihn da sein!

1.9.09 16:51


Werbung


Sie hat sich verändert

Ich glaube ihr nicht.
In meinem Kopf schreit alles nur: AUSREDEN!
Ich wünschte sie würde mir einfach die Wahrheit sagen.
Die Wahrheit wäre besser als Lügen.
Sie soll sagen das sie keine Lust hat,
irgendwie würde ich damit schon umgehen können.
Sie treibt weg, entfernt sich immer mehr.
Ein Jahr lang waren wir gut genug
Und Jetzt?
Jetzt hat sie die Leute aus ihrer Klasse!
Ich bin genervt!

Sie hat sich verändert!
Seitder Sache mit ihren beiden besten Freundin,
ist sie anders geworden.
Nicht mehr so dominant und umgänglicher als früher.
Doch man kriegt es wohl nicht aus ihr heraus.
Mir scheint es als ob sie wieder die alte wäre.
Die J. die ich nicht leiden konnte.
Mit diesem Menschen will ich eigentlich auch gar nicht befreundet sein.
Sie hat sich verändert negativ!
Ich wünschte mir sie wäre so wie letztes Jahr.
Die Unsicherheit hat sie symphatischer gemacht.
Ich bin genervt!
Mein Tag ist versaut durch ihre Ausreden und Lügen.
Ich hasse Lügen!
Vorallem schlechte!

2.9.09 13:56


Den Sommer einfangen...

Ich laufe an diesem Blumenladen vorbei und dort steht es in leuchtend gelben Buchtstaben
                                      Den Sommer einfangen
Ich muss unbewusst grinsen und laufe weiter durch die Stadt. Ich trette aus dem Torbogen in dem der Blumenladen ist und die Sonne scheint mir mitten ins Gesicht. Es war kein schöner Tag heute, bewölkt und regnerisch doch genau in dem Moment als ich aus dem Torbogen komme scheint die Sonne. Ich schließe für ein paar Sekunden die Augen. Am liebsten würde ich den Sommer festhalten und ihn nie wieder hergeben. Doch die Wochen verstreichen und ehe man sich versieht ist es wieder Winter, kalt und nass! Vom Sommer wird nicht viel übrig bleiben außer den blassen Erinnerungen an warme Sommertage. Doch noch blitzt ab und zu zwischen der Wolkendecke ein warmer Sonnenstrahl hervor und dieser eine Augenblick hat mich heute aufgemuntert. Gestern ging es mir nicht gut, die ganzen letzten Tage ging es mir nicht besonders, es hat sich leer angefühlt, so als würde ich innerlich sterben. Es waren nur diese paar Sekunden und danach war die Sonne wieder verschwunden aber es war genau dieser eine Augenblick der meinen Tag versüßt hat. Manchmal reicht nur ein winziger Moment und dir geht es wieder besser, ein kleiner Sonnenstrahl nach einer dunklen Nacht! Wie heißt es in einem Madsen Song, Der Moment der dich am Leben hält! Und heute hatte ich solch einen Moment, nur einen Wimpernschlag hat es gedauert doch es war lange genug um mich gut fühlen zu können. Ich bin seit Tagen wieder aus meiner Einsamkeit erwacht und am Leben. Ich fühle mich gut!

3.9.09 20:22


Ich vermisse ihn

Ich kann dir nicht sagen wie sehr ich dich an manchen Tagen vermisse. Ich weiß noch nicht einmal wirklich warum ich dich vermisse aber nachts wenn ich in meinem Bett liege und mal wieder nicht einschlafen kann dann vermisse ich dich mehr als alles andere. Doch ich spreche es niemals aus, wir sehen uns in der letzten Zeit wieder etwas öfter und es ist so als wären wir nur irgendwelche Bekannten. Verdammt das sind wir nicht, wir sind mehr als Bekannte, vielleicht nicht die besten Freunde und auch kein Paar aber mehr als nur flüchtige Bekannte. Manchmal möchte ich mich vor ihn hinstellen und ihn fragen warum er sich so Verhält, wie er das so locker schafft und es sich für mich so fremd und seltsam anfühlt. Naja eigentlich fühlt es sich nicht Fremd und seltsam an, nicht wenn er in meiner nähe ist. Wenn ich vor ihm stehe und wir uns Unterhalten ist es völlig normal aber wenn ich alleine in meinem Bett liege dann fühlt es sich völlig absurd an. Das ganze hat sich in mehr als zwei einhalb Jahren zu einem komplizierten Muster von Verhalten wenn wir alleine sind und Verhalten wenn andere Menschen bei uns sind entwickelt. Vor zwei einhalb Jahren konnte ich ihn nicht Leiden und ich kann gar nicht mehr sagen wann es sich geändert hat aber irgendwann waren wir dann auf einmal Freunde und jetzt ist es auf einmal so kompliziert. Ich kann ihm nicht sagen was ich fühle, das ich ihn vermisse und das ich mir wünschen würde mehr mit ihm zu tun zu haben. Einerseits weil ich mich nicht traue, weil ich Angst habe davor was er sagen könnte und auf der anderen Seite weil ich Angst vor diesen Gefühlen habe, weil ich ihn nicht vermissen möchte. Weil mir mein Kopf sagt das es mich nur Unglücklich machen würde, weil ich weiß das er mich Enttäuschen würde. Eigentlich sollte es ganz einfach sein, ich sollte ihm entweder von meinen Gefühlen erzählen können oder ich sollte ihn vergessen und ihn mir aus dem Kopf schlagen aber beides hört sich für mich nicht gut an. Die Angst, die Vernunft, meine Gefühle ich bekomme diese drei Dinge einfach nicht in Einklang aber ich müsste. Ich fühle mich seit langem mal wieder richtig zerissen und noch dazu bin ich Krank, eine Erkältung! Heute werde ich einfach nur in meinem Bett liegen und an ihn denken!

4.9.09 15:52


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung